Do-it-yourself-Projekte

Kurzanleitung für eine Ohnezahnlaterne

Da ich jetzt zur Laternenumzugszeit immer wieder Zuschriften bekomme, wie ich unsere Ohnezahnlaterne vom letzten Jahr gebastelt habe, kommt hier eine Kurzanleitung für alle Interessierten. Bitte denkt daran, dass „Ohnezahn“ und „Dragons“ allgemein ein Lizenzprodukt ist und daher bitte ausschließlich für den Privatgebrauch zu verwenden ist!!!

Ich setze voraus, dass ihr schon einmal selbst eine Laterne gebastelt habt und mit den Grundschritten vertraut seid, andernfalls hilft euch hier das WWW. 😉

Grundsätzlich ist die Ohnezahnlaterne ganz schnell gemacht.

Ihr braucht:

  • eine Vorlage für eine Ohnezahnmaske
  • 4 Seiten Druckerpapier und einen Farbdrucker
  • eine Bastelschere
  • einen Klebestift
  • einen großen Bogen schwarzes Tonpapier, A1 oder A0
  • einen kleinen Bogen grünes Transparentpapier, A4
  • ein winziges Stückchen weißes Papier
  • einen Laternendraht
  • etwas Zeit 😉

Um die Seitenteile zu basteln benötigt ihr als allererstes eine Vorlage. Sucht euch im Internet per Suchmaschine eine Vorlage für eine Ohnezahnmaske. Günstige Suchbegriffe sind beispielsweise „Ohnezahn Maske“, „Ohnezahn Malvorlage“, „Toothless mask“, „toothless coloring pages“ oder auch „toothless free printables“, da wird man meist irgendwann fündig.

Wenn ihr eine gefunden habt, die euch gefällt, speichert das Bild und druckt es vergrößert in einem Farbdrucker aus. Ich habe es dazu mit einem Bildbearbeitungsprogramm in der Mitte in zwei Grafiken zerteilt (eine linke und eine rechte Hälfte), auf zwei A4-Seiten in ein Textbearbeitungsprogramm eingefügt, auf die gleiche Größe gebracht und nach dem Ausdrucken in der Mitte wieder zusammen geklebt. Die so entstandene „Maske“ braucht ihr zweimal. Zur Verstärkung klebt ihr beide Masken auf schwarzes Tonpapier und schneidet sie anschließend aus.

Nun schneidet ihr die Augen aus und klebt von hinten, überstehend, grünes Transparentpapier dagegen. Aus schwarzem Tonpapier schneidet ihr jeweils zwei Kreise pro Maske zu. Ein umgedrehter Eierbecher eignet sich als Kreisvorlage. Aus weißem Papier könnt ihr noch zwei kleine Kreise pro Maske zuschneiden, die als Reflexionspunkte auf die schwarzen Kreise geklebt werden oder ihr nehmt einfach euren Locherabfall :-D. Diese Pupillen klebt ihr nun auf die grünen Augen vom Ohnezahn. Dann sind eure Seitenteile auch schon fertig.

ohnezahn1

Wenn ihr schon einmal selbst Laternen gebastelt hast, wisst ihr wie es weitergeht. ihr schneidet einen breiten Streifen schwarzes Tonpapier zu, schneidet Laschen in die Ränder und klebt links und rechts jeweils eine Maske an. Oben eine Öffnung für die Laternenbeleuchtung lassen. Links und rechts am oberen Rand den Draht durchziehen und fertig. Für diesen Teil der Anleitung könnt ihr auch jede x-beliebige Anleitung aus dem Netz zu Hilfe nehmen.

Ich hoffe, diese Kurzanleitung hilft dem ein oder anderen auf die Sprünge und ich freue mich natürlich über Feedback, wenn es jemand nachbastelt!

Viel Spaß,

Signatur

Advertisements

1 thought on “Kurzanleitung für eine Ohnezahnlaterne”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s