Bild

Zweites Leben für alte Murmeln

Habt ihr zu Hause auch ein paar vernachlässigte Murmeln liegen, die ein trostloses Dasein fristen? Dann habe ich einen kleinen Bastel-Tipp für euch, wie ihr sie zu neuem Leben erwecken könnt.

p1120395

Wir backen Murmeln! Ja, richtig gelesen 🙂

Dies ist ein schönes kleines Projekt für einen Nachmittag mit den Kindern und ich verspreche euch, sie werden das Ergebnis lieben. ❤

Alles was ihr braucht sind:

  • ein paar alte, durchsichtige Murmeln
  • ein Backofen
  • eine feuerfeste Form
  • Topflappen
  • eine große Schüssel oder eine anderes temperatur-unempfindliches Gefäß
  • Eiswasser

Dann kann es auch schon losgehen.

Legt eure Murmel in ein hitzebeständiges Gefäß und stellt dieses in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen.

p1120397

Lasst die Murmeln für 20 Minuten im Backofen.

p1120398

Kurz vor Ablauf der Backzeit, könnt ihr euer Eiswasser vorbereiten. Ich habe hierfür einen Messbecher aus Metall verwendet, eiskaltes Wasser und zusätzlich Eiswürfel hineingegeben, damit es auch wirklich richtig, richtig kalt ist.

p1120401

Nehmt die Murmeln nach zwanzig Minuten mit einem Topflappen aus dem Ofen und lasst sie rasch in das Eiswasser fallen. Nicht erschrecken, wenn es jetzt etwas knackt, das ist beabsichtigt.

p1120402

So und das war’s auch schon. Durch den großen Temperaturunterschied bricht das Glas im Inneren der Murmeln, wobei die äußere Hülle aber intakt bleibt. Ihr könnt die Murmeln nun aus dem Wasser nehmen.

p1120403

Entstanden sind wunderschöne Kristallmurmeln, die man natürlich zum Spielen, aber auch zum Basteln verwenden kann, um etwa Schmuckanhänger oder ähnliches daraus zu machen.

Noch ein kleiner Hinweis: Die Murmeln sind selbstverständlich etwas weniger robust als vorher. Wenn sie auf einen Steinboden geworfen werden, zerspringen sie. Dies gilt es zu beachten!

 

Bild

Rollschneider-Tipp

Wer mich schon einmal beim Nähen beobachtet hat, der weiß, dass es bei mir oft Ruck-Zuck gehen muss. So bin ich relativ früh in meinem Nähleben bei Rollschneidern gelandet und dabei geblieben. Ich schneide wirklich alles mit dem Rollschneider zu: Einzelteile für Taschen und Quilts, Jersey und Sweat für Oberteile, dicken Filz für Tablethüllen, Volumenvliese und sogar Leder für Babypuschen. Ich finde, so geht es einfach am Schnellsten und mit der nötigen Übung auch am Präzisesten.

Ich muss ja gestehen, ich habe sogar extra noch einen zusätzlichen, kleinen Rollschneider, mit dem ich ausschließlich meine Papierschnittmuster ausschneide 😀 Man hat halt so seine kleinen Tricks und das spart tatsächlich auch noch einmal immens Zeit. Und davon habe ich, mit meinen vier Männern im Haus, immer zu wenig 😉

Sehr schnell hatte ich einen Lieblingsschneider und eigentlich dachte ich, dass ich davon nicht so schnell abrücken würde, vor allem, da ein Schneider bei mir wirklich stark beansprucht wird und ich, durch meine vielfältigen Projekte, auch hohe Erwartungen habe.  Ich wurde allerdings eines besseren belehrt, als mir der neue Rollschneider von Guss & Mason ins Haus flatterte.

p1130136

Spannend finde ich schon mal, dass man ihn in richtig schönen Knallfarben bestellen kann. Türkis, Apfelgrün und Bonbonpink ❤ Trotzdem ging ich mit der nötigen Skepsis heran. Ich war ja durch meinem Lieblingsschneider sehr voreingenommen und bin daher recht verhalten ans Auspacken gegangen. Allerdings wurde ich hier bereits das erste Mal überrascht, da der Rollschneider von Guss & Mason ein wahres Leichtgewicht ist.

p1130254

Nun gut, die nächsten paar Tage unterzog ich ihn einem Härtetest: vierfach gefaltetes Bündchen, hochbauschiges Volumenvlies, Echtleder. All das und noch mehr (inklusive meines Handballens :-D) schnitt der Rollschneider immer zuverlässig, ohne dabei an Schärfe zu verlieren. Ich habe ihn jetzt bereits stark beansprucht und er ist wirklich sehr langlebig und zuverlässig. Dazu liegt er wirklich gut in der Hand und lässt sich mit Leichtigkeit um Kurven führen. Es macht wirklich Spaß damit zu arbeiten.

p1130253

Eine Ersatzklinge ist gleich im Einsteigerset dabei, was ich als sehr praktisch empfinde, und ein Klingenwechsel ist schnell und einfach gemacht. Ich muss tatsächlich gestehen, dass ich ihn schon nach kurzer Zeit lieber verwende als meinen üblichen Rollschneider. Das darf der bloß nie erfahren 😀

Ach eins noch, da Guss & Mason ein Jungspund von Unternehmen ist und ihr dort in Zukunft sicher noch weitere schöne Produkte finden werdet, lege ich euch unbedingt ans Herz sie im Auge zu behalten. Und ich freue mich besonders, dass ich meinen Lesern einen großzügigen Kennenlern-Rabatt für den hier vorgestellten Rollschneider anbieten kann => einmal hier entlang!